Athiopien Schule

Äthiopien

Unicef Weltweit

Äthiopien ist ein Land in Ostafrika und seine Hauptstadt ist Addis Abeba. Es werden mehrere Sprachen gesprochen, darunter Amharisch. 61 Prozent der Bevölkerung sind Christen, 33 Prozent Muslime und der Rest hat eine andere Religion.  
Wusstest du, dass Äthiopien nach Nigeria das zweitbevölkerungsreichste Land in Afrika ist? Im Jahr 2022 wird das Land eine Bevölkerung von 121,7 Millionen haben. Im Vergleich dazu hat die Schweiz im selben Jahr 8,8 Millionen. Das Land hat eine sehr junge Durchschnittsbevölkerung, zum Teil weil die Anzahl der Kinder pro Frau höher ist und weil die Menschen manchmal früher an Krankheiten, Unterernährung oder Krieg sterben. Fast 50% sind unter 15 Jahre alt und 30% sind junge Erwachsene zwischen 15 und 29 Jahren! Die durchschnittliche Lebenserwartung beträgt 67 Jahre ‒ in der Schweiz sind es vergleichungsweise 83 Jahre ‒, und die Säuglingssterblichkeit wird auf 12,2% pro Jahr geschätzt. 

Äthiopien Karte

In Athiopien herrscht Dürre, rund 4. 8 Millionen Kinder benötigen dringend Hilfe. 300'000 sind stark mangelernährt und vom Hungertod bedroht. In Äthiopien leben über 80 Prozent von der Landwirtschaft abhängig. Durch die Dürre gibt es keine Ernte und sie müssen ihr Vieh und Häuser verkaufen und alles aufgeben.

Auch die Kinder müssen helfen. Sie müssen kilometerlang laufen um Wasser zu holen, oder sie suchen eine andere Arbeit weit weg von zu Hause. Die Schule kommt dabei viel zu kurz obwohl Bildung das wichtigste für die Entwicklung ist.

UNICEF setzt sich dafür ein, dass:

  • Kinder mit Spezialnahrung versorgt werden und geimpft werden, 
  • Kinder wieder zu ihren Familien zurückfinden oder zumindest bringt sie an sicheren Orten unter.
  • arme Haushalte unterstützt werden, damit Kinder weiter zur Schule können.
Athiopien Schule
Athiopien Schule
Athiopien Wasser
n

12 000 Kinder

j
flohen in den Sudan

2,3 Millionen Kinder

j
benötigen humanitäre Hilfe

54000 Kinder

Flüchtlingslager
leben in Flüchtlingslagern in der Region